Grundsätzliches (22)
Sie sind hier: Home FinanzierungGrundsätzliches

Hilfreiches

Grundpflege im Rahmen der Pflegeversicherung, Entlastungs- oder Verhinderungspflege, Intensivpflege oder Nachbetreuung, unser Portfolio ist umfangreich...

mehr erfahren

Von Ihrer Anfrage bis zur Betreuung bei Ihnen zu Hause, wir helfen Ihnen!

mehr erfahren

Ein Pflegedienst muss keine Nerven kosten.

Die Kostenübernahme des WICHTELTEAM-Service wird  vor Pflegebeginn für Sie geklärt, sodass später keine bösen Überraschungen drohen. Diese Aufgabe nehmen wir Ihnen übrigens auch gerne ab. Wird Ihnen Behandlungspflege genehmigt (bsp. spezielle Krankenbeobachtung durch eine Pflegefachkraft), übernimmt hierfür die Krankenkasse/der Leistungsträger die Kosten. Grundlage der Bewilligung von Behandlungspflege ist die Verordnung häuslicher Krankenpflege durch den behandelnden Arzt. Daraufhin entscheidet die Kasse/der Kostenträger ggf. mithilfe des medizinischen Dienstes (MDK), ob Ihnen Leistungen gemäß der Verordnung zustehen. Wir rechnen schließlich alle Leistungen direkt mit der Krankenkasse ab.

Außerdem gibt es Leistungen der Grundpflege (bsp. Hilfe beim An- und Auskleiden, Mundpflege und Zahnpflege etc.), die bei Einstufung in eine Pflegestufe (von 1 bis 3+) über Sachleistungen bezahlt werden. Pflegestufe-Patienten wird zusätzlich Verhinderungspflege gewährleistet (aktuell 1.550,00 Euro pro Jahr), der auch über einen Pflegedienst in Anspruch genommen werden kann. So wird Ihr Kind optimal versorgt und Sie genießen sorgenfrei einfach mal zwei Stunden Kino.
Desweiteren stehen pflegebedürftigen Kindern häufig zusätzliche Betreuungsleistungen (100 bzw. 200 Euro/Monat) zu, die ebenfalls über einen Pflegedienst in Anspruch  genommen werden können. Sprechen Sie rechtzeitig mit uns, denn oft versuchen Leistungsträger, berechtigte Ansprüche abzuweisen. Mit unserer langjährigen Erfahrung und guten Anwälten helfen wir Ihnen in allen Fällen gerne weiter.
Wichtel

Hat Ihnen der Artikel geholfen?
Dann freuen wir uns, wenn Sie ihn empfehlen.